Atletico Erlangen - FSV Erlangen Bruck III 4:0

Atletico Erlangen - FSV Erlangen Bruck III 4:0

Atletico behält die Tabellenspitze im Blick

Nach der enttäuschenden Leistung bei der 1:4-Niederlage am vergangenen 3. Oktober gegen den SC Eltersdorf, konnte Atletico wieder einen verdienten Heimsieg einfahren.
Der FSV Erlangen-Bruck III begann druckvoll und spielstark. Diese Phase dauerte aber nur etwa 10 Minuten, dann hatten sich die Hausherren auf das Spiel der Gäste eingestellt und begannen ihr Spiel durchzusetzen.  Dennoch dauerte es bis zur 17. Minute, bis Jordi Duran aus einem Gewühl im Strafraum heraus das 1:0 für Atletico erzielnen konnte.
Danach kam Atletico zwar immer besser ins Spiel und hatte auch weitere Torchancen, doch bis zur Halbzeit blieb es bei einem einzigen Tor.
Nach dem Wiederanpfiff erhöhte Atletico den Druck und folgerichtig fiel bereits nach 5 Minuten der zweite Treffer. Es war Knfany, der sich auf der linken Seite durchsetzte. Anstatt jedoch - wie wohl vom Brucker Torhüter erwartet - in die Mitte zu flanken, landete sein satter Linksschuß direkt im Netz (50.). In der Folge hatte Atletico weitere Chancen, mußte aber bis zur 74. Minute auf eine Einzelleistung von Gizzarelli warten. Er umkurvte zwei Abwehrspieler und schließlich auch den Trainer der Gäste (heute einmal im Tor) und schob zum 3:0 ein. Spätestens jetzt war der Käs gegessen.
Fast eine Kopie des dritten Tores dann das vierte durch Thomas Leutschaft (86.).
Am Ende ein hochverdienter Sieg von Atletico gegen eine spielerisch starke Brucker Mannschaft.

Und weil - besonders in dieser Liga - nach dem Spiel oft die Schiedsrichter kritisiert werden, an dieser Stelle auch ein Wort zu Gerhard Jungkunz vom TSV Frauenaurach: Super! Vielen Dank für diesen schönen Nachmittag. Man hat dem Schiedsrichter angemerkt, daß er bei diesem Spiel viel Spaß hatte. Das hat sich auf die Spieler beider Mannschaften übertragen und es entstand ein faires Spiel ohne jegliche Karten! Solche Männer braucht die Liga.
Vielen Dank an von den Spielern und allen Verantwortlichen an Herrn Jungkunz!


Tore:
1:0 (17.) Jordi Duran
2:0 (50.) Mohammad Knfany
3:0 (74.) Piero Gizzarelli
4:0 (86.) Thomas Leutschaft


Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner