ERREA WINTERSET 6-TEILIG SCHWARZ/WEISS

Atletico Erlangen - TSV Frauenaurach II 3:0

Auch das zweite Spiel gegen den TSV Frauenaurach gewinnt Atletico mit 3:0 durch Tore von Leutschaft, Duran un Gizzarelli

An einem kühlen und regnerischen Samstag fand das zweite Aufeinandertreffen von Atletico und dem TSV Frauenaurach II statt.  Nachdem Atletico im August bereits das Hinspiel im Erlanger Süden klar dominiert hatte, und zur Halbzeit bereits 3:0 führte, nahm man dieses Spiel etwas auf leichte Schulter.
Die Folge war ein zerfahrener Beginn. Das änderte sich auch wenig, als sich der Kapitän der Latinos, Omar Rolon, in der 10 Minute mit dem Frauenauracher Einsfeld zusammenstieß. Beide wurde mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Einsfeld erlitt eine Platzwunde am Kopf, Rolon eine leichte Gehirnerschütterung.
Nach der Behandlungspause besserte sich das Spiel zwar ein wenig, es blieb jedoch bis zur Halbzeit beim 0:0.
Je länger das Spiel jedoch dauerte, um so mehr Übergewicht erarbeitete sich Atletico. Zahlreiche Chancen wurden jedoch vergeben.
In der 51. Minute war es dann aber soweit: Einen Schuß von Gizzarelli konnte der Frauenauracher Keeper nur abklatschen und das Geburtstagskind Thomas Leutschaft verwandelte zu seinem Saisontreffer.
In der Folge wurde die Überlegenheit der Hausherren noch größer. Die Chancen häuften sich.
Die logische Folge war das 2:0 in der 63. Minute. Gizzarelli zog drei Abwehrspieler auf sich, legte quer zu Duran, der mit einem platzierten Flaschschuß aus 16 Metern das linke untere Eck des Gästegehäuses traf.
Mit seinem 15. Saisontreffer markierte dann Gizzarelli keine 10 Minuten später auf Vorarbeit von David Panduro das vorentscheidende 3:0.

Frauenaurach stand in der ersten Hälfte gut in der Abwehr und machte Atletico das Leben schwer. In der zweiten Hälfte setzte sich dann jedoch die spielerische Überlegenheit der Hausherren durch. Trotz einiger Konterchancen durch die Gäste hätte das Ergebnis noch viel deutlicher ausfallen können.
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner