5:4 Sieg gegen Spitzenreiter

5:4 Sieg gegen Spitzenreiter

Der FC Penzberg wurde mit 5:4 besiegt

In einem interessanten uns sehr spannenden Spiel der Futsal Bayernliga, konnte Atlético Erlangen, der Tabellenfünfte, den Tabellenführer und Aufstiegsaspiranten FC Penzberg die erste Saisonniederlage beibringen.
Das Team der Coaches Novoa/Martin gewann verdient mit 5:4 (3:3).

Das Spiel begann ausgeglichen, Atlético konnte sich die besseren Chancen heraus arbeiten. Dennoch dauerte es bis in die 10. Spielminute, bevor der Bayerische Auswahlspieler Piero Gizzarelli das 1:0 für den Gastgeber erzielten konnte. Die Gäste, deren Pegel an Unzufriedenheit bis zu diesem Zeitpunkt bereits deutlich steigende Tendenz aufwies, gab dies den Rest.
In der 14. Minute fiel ein Penzberger im Strafraum und Alberto Herrera durfte duschen gehen.
Wenige Sekunden später erzielte Fytanidis den Ausgleich für Penzberg. Diese standen dann kurz vor der Führung, nachdem sie einen 6m zugesprochen bekamen. John Sosa im Erlanger Tor konnte diesen jedoch halten. Im Gegenzug traf erneut Gizzarelli zur erneuten Führung in der 15. Minute.
Die Belustigung von Fytanidis über den Torschützenkönig der Bayernliga brachte ihm die Gelbe Karte ein. Dennoch war es erneut er, der in der 16. Minute wieder den Ausgleich erzielte.
Das Spiel ging nun hin- und her, mit Chancen auf beiden Seiten. Die Unzufriedenheit der Penzberger spiegelte sich jedoch weiterhin in zahlreichen Einlagen und Reklamationen wieder.
In der 16. Minute erzielte Andrés Delgado mit einem platzierten Schuss aus 10 Metern ins untere linke Toreck die erneute Führung für Atletico. Zwei Minuten vor dem Pausentee konnte Penzberg durch Kalus wieder ausgleichen.
Nach der Halbzeit, in der sich die Gemüter kaum beruhigten, dominierte Atlético weiter das Spiel. Als Hiry jedoch das 4:3 für Penzberg erzielte, schien das Spiel zu kippen. Es war nun aber eher der wieder einsetzenden Überheblichkeit des Tabellenführers zuzuschreiben, dass dieser das Hoch nicht nutzte. Atlético kämpfte sich wieder ins Spiel.
Ein platzierter Distanzschuss des Trainers Fernando Martin sorgte eine Minute vor Schluß für großen Jubel. Die Sensation schien gelungen.
Keiner rechnete damit, dass noch mehr drin war. Um so größer der Jubel, als Delgado bei einem schnell vorgetragenen Gegenstoß 20 Sekunden vor Schluss sogar noch den Siegtreffer erzielte.

Ein spannendes Spiel hatte einen verdienten Sieger gefunden.




Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren