Erfolgreiches Wochenende

Beide Herrenteams konnten am vergangen Wochenende punkten

Am Samstag traf die erste Mannschaft in der A-Klasse auf die SpVgg Heßdorf II. Nach dem Anpfiff legte Atletico los, wie die Feuerwehr und ging in der 4. Minute durch Saul Novoa mit 1:0 in Führung. Sein Kopfball fiel, unhaltbar für den Heßdorfer Keeper, ins lange untere Eck.
In der 35. Minute wurde der quirlige Rodrigo Maciel im Strafraum gelegt, Piero Gizzarelli chippte den 11m lässig in die Maschen. Als Maciel nur 4 Minuten später erneut im Strafraum gefällt wurde, verwandelte er den 11m selbst zum 3:0. Hätte der Schiedsrichter eine bessere Sicht gehabt, hätte er in der 42. Minute beim 4:0 durch Azevedo auf Vorlage von Novoa nicht fälschlicherweise auf Abseits entschieden. So blieb es zur Halbzeit beim 3:0. Dies aber auch, weil Julius Niemeyer einen 11m der Heßdorfer, geschossen von Andreas Friedel entschärfte (19. Minute).
Wer glaubte, Atletico mache in der zweiten Halbzeit dort weiter, wo es aufgehört hatte, der sah sich enttäuscht. Die Heßdorfer gingen nun die Sache etwas härter an, und so kam bei den Erlangern kein Spielfluss mehr auf. Da war es noch Glück, dass in der 58. Minute ein Heßdorfer 11m erneut nicht verwandelt werden konnte. Diesmal stand der Pfosten im Weg
So dauerte es bis in die 86. Minute, bis Bräunig für Heßdorf das 1:3 erzielte. Die letzten Minuten wurden noch einmal hektisch. Ein Freistoss an der Strafraumgrenze klatschte in der 90. Minute an die Erlanger Querlatte. Atletico konnte nicht klären und es stand plötzlich 2:3.

Noch aufregender gestaltete sich am Sonntag das Spiel von Atletico Dos. 5:5 stand es am Ende.
Nach eklatanten Abwehrschwächen von Atletico stand es bereits nach  26 Minuten 3:0 für den BSC. Alle drei Male war Santoro der Torschütze. Zwei mal davon per 11-Meter.
Zum Glück wachten danach die Atletico-Spieler auf und Johannes Heidel kam ins Spiel. Nach einem schönen Spielzug konnte Lukas Herzig das 3:1 erzielen (30.) . Obwohl Atletico nun ein Übergewicht hatte, erhöhte der BSC in der 39. Minute wieder auf 4:1. Kurz vor der Pause verwandelte Maik Fuchs dann einen 11m zum 4:2 für Atletico.
Atletico kam dann auch besser aus der Pause. In der 65, Minute flankt Salazar von rechts mustergültig in die Mitte und Herzig netzt per Direktabnahme ein. Auch die Vorlage zum 4:4 Ausgleich in der 67. Minute leistete Salazar. Wieder war Herzig zur Stelle. Dem BSC schienen nun die Fälle davon zu schwimmen und Santoro wurde wieder eingewechselt. Er konnte aber auch nur staunen, als in der 73. Minute Felix Wildner eine Ecke direkt im Tor des BSC zur viel umjubelten 5:4-Führung für Atletico versenkte. Das Spiel war gedreht.
Allerdings nahm der Druck des BSC wieder etwas zu. In der 83. Minute wurde Maik Fuchs im Strafraum am Arm angeschossen. Der Schiedsrichter gab zu recht 11m und Bayerlein verwandelte zum 5:5 (84.). Danach warf Atletico noch einmal alles nach vorne und hatte durch Heidel noch eine Chance auf den Siegtreffer. Es blieb aber beim 5:5.


Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren