Erste Saisonniederlage und Pokalaus

Erste Saisonniederlage und Pokalaus

Die Teams von Atlético Erlangen haben ein eher schlechtes Wochenende hinter sich

Futsal Nürnberg - Atético Erlangen 7:4
Bayerischer Futsal Pokal
Nach einer Niederlage gegen den TSV Wackersdorf musste Atlético das Spiel beim Regionalliga Absteiger Futsal Nürnberg unbedingt gewinnen, um in das Halbfinale einzuziehen.
Doch schon schnell lagen die Nürnberger mit 3:0 und 4:1 in Führung. Direkt nach der Halbzeit kam Atletico zwar noch einmal auf 3:4 heran, kurz nach einer Riesenchance durch Menekse jedoch, zog Futsal Nürnberg im Gegenzug jedoch wieder auf 3:5 und gleich danach auf 3:6 davon.
Ab Ende stand es nach jeweils zwei Toren von Gizzarelli und Rodrigo Maciel 7:4 für Nürnberg.

SG Pinzberg/Gosberg II - Atlético Erlangen Dos 3:3
In einem kuriosen Spiel legte Atlético Dos los wie die Feuerwehr. In der 13. Minute lief Salazar alleine auf den Torwart zu, konnte den Ball aber nicht an ihm vorbei schieben. Der Abpraller nach links außen landete bei Fuchs, der mustergültig Flanken konne und wieder den Kopf von Salazar traf. Diesmal landete der Ball im Netz. Nur zwei Minuten später: Wieder ein Steipass auf Salazar, der alleine auf den Torwart zulaufen konnte. Diesmal gelang es ihm, das Leder links ins Eck zum 2:0 zu schieben.
In der Folge hatten Herzig und Fuchs das dritte Tor auf dem Zeh. So wie in der 23. Minute, als Fuchs von links abzog. Der Abpraller vom Torwart landete wieder bei ihm. Sein Nachschuss landete aber am Torpfosten und pralle nach innen ab, wo Herzig keine Mühe hatte, zu verwandeln.
Nun wollten alle Erlanger Spieler beim Toreschießen mitmachen. Die Abwehr wurde völlig vernachlässigt. Das sorgte dann innerhalb von 7 Minuten für 3 Gegentreffen.
Damit stand es bereits in der 31. Minute 3:3.
Bis zur Halbzeit tat sich nicht mehr viel. Auch danach versuchte es Atlético zwar, wieder in Führung zu gehen, aber dieTreffsicherheit ließ nun zu wünschen übrig. Auch bei den wenigen Gegenangriffen der Hausherren kam nur noch ein Mal Gefahr auf.

Hammerbacher SV II - Atlético Erlangen  2:1
Nach den ausgiebigen Aufstiegsfeierlichkeiten und 20 Siegen in Folge war bei Atlético etwas die Luft raus. Mit nur 11 Feldspielern reiste man nach Hammerbach.
Das Ergebnis war entsprechend fast vorauszusehen.


Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren