Siege in Herzogenaurach und Oberreichenbach

Die erste Mannschaft konnte beim ASV Herzogenaurach mit 6:1 und unsere Zweite Mannschaft beim SC Oberreichenbach II mit 5:2 gewinnen.

Ein erfolgreicher Sonntag liegt hinter den Teams von Atletico Erlangen. 6 Punkte und 11:3 Tore, das war die Ausbeute des Sonntag Nachmittags.

Um 15 Uhr trat die erste Mannschaft bei Mitaufsteiger ASV Herzogenaurach an. Nachdem Atletico in der vergangenen Saison beide Spiele gewinnen konnte, wollte man diese Miniserie auch eine Liga weiter oben fortsetzen.
Das schien auch so zu klappen, brachte Piero Gizzarelli auf Vorlage von Saul Novoa Atletico in der 17. Minute mit 1:0 in Führung. Danach versuchte der ASV etwas mehr Druck zu entfalten. Tat dies aber vor allem in Form von zahlreichen Nicklichkeiten auf dem Platz (kein einziger Atletico Spieler verließ das Spielfeld am Ende ohne blutende Wunde). Diesem Spiel hatte Atletico nicht viel entgegen zu setzen. Diese Spielweise schien nach einer Ecke aufzugehen. Diese brachte der ASV an die kurze Ecke, drei Erlanger Verteidiger nebst Torwart behinderten sich gegenseitig, ein Herzogenauracher war auch mit im Gewühl und der Ball am Ende auf wundersame Weise im Netz. Der Ausgleich für den ASV (21.).
Von da an entwickelte sich ein munteres Spiel, dass wohl vor allem aufgrund der genannten Nicklichkeiten offen gestaltet werden konnte. Dies, obwohl der ASV Musie Tekleghi nach einer Tätlichkeit gegen Jordi Duran verlor.
In der Halbzeitpause besann sich Atletico auf seine Qualitäten. In der 50. Minute sorgte Novoa für die erneute Führung der Gäste. Gizzarelli erhöhte in der 61. Minute auf 3:1. Danach schienen die Dämme bei den Herzogenaurachern zu brechen. Nur 5 Minuten später erhöhte der hervorragend spielende Gizzarelli auf 4:1. Nach dem 5:1, ebenfalls durch Gizzarelli durfte Rodrigo Maciel mit Gelb-Rot duschen gehen. Damit war zwar das Kräfteverhältnis wieder hergestellt. Aber auch jetzt spielte nur noch Atletico. Entlastungsversuche der Hausherren endeten meist an der Mittellinie oder kurz dahinter. Folgerichtig erhöhte Gizzarelli mit seinem fünften Tor in der 83. Minute noch auf 6:1.

Um 17 Uhr trat unsere zweite Mannschaft beim SC Oberreichenbach II an. Im vergangen Jahr hatte hier noch die erste Mannschaft von Atletico gespielt und dabei mit den Oberreichenbachern ihr liebe Mühe. Mit 2:1 konnte man das Spiel nur knapp gewinnen. Die zweite Mannschaft war also gewarnt.
Dennoch begann sie wie die Feuerwehr. Bereits nach wenigen Minuten brachte Stefan Ciulinaru Atletico mit 1:0 in Front. Schon in der 20. Minute erhöhte Alexander Kraus auf 2:0. Wie so oft ging dann bei Atletico die Konzentration verloren. Nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Maik Fuchs kam der SC Oberreichenach besser ins Spiel und erzielte zur vor dem Halbzeitpfiff noch den Anschlusstreffer. Nachdem kurz nach Wiederanpfiff sogar der Ausgleich fiel, schien es, als würde das Spiel kippen. Aber es war wieder Ciulinaru, der sich rechts im Strafraum gegen zwei Verteidiger durchsetzte und dann unter dem Torwart ins lange Eck einschob (63.). Ab dann schienen die Erlanger mehr Energie zu haben. Nur zwei Minuten später erzielte Kanar das 4:2 für Atletico. Als dann Al Alik mit einem Kunstschuß in der 85. Minute das 5:2 erzielte, war das Spiel entschieden.
Damit hat auch Atletico Dos seine ersten Punkte eingefahren.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren